Stadtführungen mit Herz und Verstand

Reisen für Alle


Mit dem Projekt „Tourismus für Alle“ des Deutschen Seminars für Tourismus (DSFT) und der Tourismus für Alle Deutschland e.V. (NatKo), an dem sich der Tourismus NRW beteiligt, ist erstmals eine einheitliche Zertifizierung von barrierefreien Angeboten entlang der touristischen Dienstleistungskette möglich. Das neue bundesweite Kennzeichnungssystem „Reisen für Alle“ liefert Gästen detaillierte und geprüfte Informationen.

Zahlreichen Stadtführungen von meineHeimat.ruhr sind bereits barrierefrei für Menschen mit Gehbehinderungen, Rollstuhlfahrer und Menschen mit kognitiven Beinträchtigungen möglich.

Um unsere Angebote weiter zu öffnen sind wir Teil der Initiative "Tourismus für Alle" in NRW und haben im April 2015 an der Schulung "Reisen für Alle - Barrierefreiheit als Qualitäts- und Komfortmerkmal" teilgenommen.






















Unser nächster Schritt: die Zertifizierung.

Wir haben interessante Tourenvorschläge für Sie zusammengestellt. Wünschen Sie eine Teilnahme an unseren öffentlichen Führungen, sprechen Sie uns bitte an.

telefonisch: 0231-39562970

per Mail: regener@meineHeimat.ruhr

Bei zahlreichen Führungen ist eine Teilnahme möglich. 

Sie sind herzlich willkommen.

Bus Dortmund kurz und gut

  • für Menschen mit Gehbehinderung und Rollstuhlfahrer*innen
  • für Menschen mit kognitiven Beeinträchtigungen

Sie wollen sich einen ersten Überblick darüber verschaffen, was eine der größten Städte Deutschlands zu bieten hat? Dann ist diese Tour genau das Richtige für Sie. In anderthalb Stunden entdecken sie Dortmunds Geschichte, Gegenwart und Zukunft. Es gibt einen Rückblick auf die Entwicklung der Stadt vom 1. Jahrhundert bis heute und einen Ausblick auf das neue Zentrum für Kunst und Kreativität, dem Dortmunder U.

Nach einem Abstecher zum größten Kanalhafen Europas führt Ihr Weg zu Universität, Technologie- Park, Westfalenpark, Westfalenhallen und der Heimspielstätte des BVB. Mit Gartenstadt und Kreuzviertel lernen Sie zwei der beliebtesten Wohnviertel Dortmunds kennen. Ein besonderer Höhepunkt der Tour ist PHOENIX. Wo früher ein riesiges Stahlwerk stand, wird heute ein moderner Lebens- und Arbeitsraum erschaffen, in dessen Zentrum ein See größer als die Hamburger Binnenalster entstanden ist.

Dauer

1 ½ Stunden

Teilnehmerzahl

maximal 49 Personen

Termine

täglich nach Absprache

Preis

auf Anfrage

zzgl. Kosten für einen rollgestuhlgerechten Bus

Anfrage

zu Fuß Kleines Dortmunder Bier-Einmaleins –
     ein kurzweiliger Stadtspaziergang

  • für Menschen mit Gehbehinderung und Rollstuhlfahrer*innen
  • für Menschen mit kognitiven Beeinträchtigungen





Vor mehr als 40 Jahren wurde in keiner anderen europäischen Stadt mehr Bier gebraut: Dortmund war Europas Bierstadt Nummer1. Heute sind es die Spezialsorten und die besonderen lokalen Angebote, die den Standort nicht nur für Kenner interessant und genussreich machen. Erfahren Sie bei diesem anregenden Stadtspaziergang von meineHeimat.ruhr viel Wissenswertes rund um Hopfen und Malz, ein süßer Biergenuss inklusive.

Start

Friedenssäule, Friedensplatz

Teilnehmerzahl

10 Personen je Gruppe, mehrere Gruppen möglich

Termine

auf Anfrage

Preis

auf Anfrage

Dauer

1 Stunde

Anfrage   


zu Fuß Handel und Wandel
           Dortmund und die Hanse -  ein historischer Stadtspaziergang

  • für Menschen mit Gehbehinderung und Rollstuhlfahrer*innen
  • für Menschen mit kognitiven Beeinträchtigungen





Dortmund war im Mittelalter eine bedeutende Handelsstadt. Bereits im 10. und 11. Jahrhundert unterhielten Dortmunder Kaufleute Handelskontakte zu fernen Orten wie Gotland, Novgorod, Bergen in Norwegen und Städten im Baltikum. Im 12. und 13. Jahrhundert zählten die Dortmunder zusammen mit anderen westfälischen Kaufleuten, vor allem aus dem nahegelegenen Soest, zu den Vertretern der führenden Hansestädte.

Tauchen Sie bei diesem unterhaltsamen historischen Stadtspaziergang ein die wechselvolle Geschichte der Dortmunder Kaufleute und folgen Sie mit meineHeimat.ruhr ihren verbliebenen Spuren in der Innenstadt.

Start

vor dem alten Stadthaus, Friedensplatz , 44135 Dortmund

Teilnehmerzahl

10 Personen je Gruppe, mehrere Gruppen möglich

Termine

auf Anfrage

Preis

auf Anfrage

Dauer

1 ½ Stunden

Anfrage  


zu Fuß Auf den Spuren von
   Martin Luther

     Dortmund und die Reformation

  • für Rollstuhlfahrer*innen
  • für Menschen mit kognitiven Beeinträchtigungen



Vor 500 Jahren veränderte Martin Luther die christliche Welt. Seine Thesen wirkten sich nicht nur auf die Gottesdienste aus, sondern auch auf das Bild vom Menschen und seiner Rolle in der Gesellschaft. Was geschah zur Zeit der Reformation in der dem katholischen Kaiser untergebenen Reichsstadt Dortmund?  Warum wurden drei der vier mittelalterlichen Kirchen in der Hansestadt protestantisch und wie vollzog sich dieser Wandel? Antworten auf diese und viele weitere spannende Fragen rund um den Reformator und die Auswirkungen seiner Lehren in Dortmund erfahren Sie bei diesem unterhaltsamen und interessanten Stadtspaziergang mit meineHeimat.ruhr.

Start

Propsteikirche/Haupteingang, Propsteihof 3, 44137 Dortmund

Dauer

1,5 Stunden

Teilnehmerzahl

10 Personen je Gruppe, mehrere Gruppen möglich

Termine

auf Anfrage

Preis

auf Anfrage

Anfrage   

zu Fuß Geist und Seele befügeln
              die Kulturstadt Dortmund mit Besichtigung des Konzerthauses

  • für Rollstuhlfahrer*innen
  • für Menschen mit kognitiven Beeinträchtigungen

Dortmunds Kunst- und Kulturmeile ist eine attraktive Ballung von inspirierenden Orten, spektakulären Ereignissen und vielfältigen Kulturangeboten. Wer Daten und Fakten, aber auch interessante Anekdoten über kleine und große Kunst, Alltags- und Hochkultur und alte, neue und zukünftige Sehenswürdigkeiten in der Innenstadt erfahren möchte, sollte diesen Rundgang von meineHeimat.ruhr auf keinen Fall versäumen.

Dauer

wahlweise 1 Stunde oder 2 Stunden

Teilnehmerzahl

10 Personen je Gruppe, mehrere Gruppen möglich

Termine

auf Anfrage

Preis

auf Anfrage


Anfrage   


zu Fuß Dortmunder U vom Brauturm zur Kreativquelle

  • für Menschen mit Gehbehinderung und Rollstuhlfahrer*innen
  • für Menschen mit kognitiven Beeinträchtigungen

U wie unbezwingbar: 1926/27 als Kellereihochaus der Dortmunder Union Brauerei errichtet, ist das Dortmunder U - ausgezeichnet als „Europäische Kulturmarke 2016“ -  heute wichtiges Sinnbild für den gelingenden Strukturwandel in Dortmund. Seine Strahlkraft im wörtlichen und im übertragenen Sinn ist eindrucksvoll. Erleben Sie das Zentrum für Kunst und Kreativität, Herberge für das Miteinander von moderner Kunst, Wissenschaft, Bildung, Wirtschaft und Medien. Lassen Sie sich faszinieren von dem gewandelten Ort, der Ihnen erstaunliche Perspektiven, Einsichten und Aussichten bietet.

Welche Bereiche bei der Führung zu sehen sein werden, richtet sich nach den aktuellen Aktivitäten im Dortmunder U.

Die Ausstellungen der Museen sind nicht Inhalt der Führung und somit nicht im Preis inbegriffen.

In Koopration mit  

 

 

Start

Foyer Dortmunder U, Leonie-Reygers-Terrasse,
44137 Dortmund

Termine

täglich außer montags innerhalb der Öffnungszeiten

Dauer

1 Stunde

Teilnehmerzahl

10 Personen pro Gruppe

Preis

auf Anfrage

Besondere Hinweise

Die Ausstellungen im Dortmunder U sind nicht Inhalt der Führung und daher nicht im Preis inbegriffen!

Anfrage   

zu Fuß Fliegende Bilder die Winkelmann-Installationen

  • für Menschen mit Gehbehinderung und Rollstuhlfahrer*innen
  • für Menschen mit kognitiven Beeinträchtigungen


Die Dachkrone des Dortmunder U war schon immer ein weithin leuchtendes Wahrzeichen der Stadt. Mit den Fliegenden Bilder von Adolf Winkelmann, die imaginäre Fische, Gewässer, Menschen, Bier, Tauben und vieles mehr in den Himmel malen, hat sie noch an Strahlkraft gewonnen. Im Innern des Dortmunder U begeistern der Bilderstrom der Ruhrpanoramen in der Eingangshalle und die Filminszenierungen der neun Fenster in der Vertikalen. Wenn Sie mehr über Adolf Winkelmann und seine Kunstinstallationen erfahren möchten und Fragen zu Entstehungsgeschichte, Technik und Botschaft haben, sollten Sie unbedingt an dieser Erkundungstour im Dortmunder U teilnehmen.

In Kooperation mit  

 


Start

Foyer Dortmunder U, Leonie-Reygers-Terrasse
44137 Dortmund

Termine

täglich außer montags innerhalb der Öffnungszeiten

Dauer

1 Stunde

Teilnehmerzahl

10 Peronen pro Gruppe, mehrere Gruppen möglich

Preis

auf Anfrage

Besondere Hinweise

Die Ausstellungen im Dortmunder U sind nicht Inhalt der Führung und daher nicht im Preis inbegriffen!

Anfrage     

 

zu Fuß Seegeflüster Spaziergang rund um den Phoenix See

  • für Rollstuhlfahrer*innen
  • für Menschen mit kognitiven Beeinträchtigungen


Unglaublich, aber wahr: Wo noch bis 2001 Stahl verarbeitet wurde, zieht heute ein attraktiver See Gäste von nah und fern in seinen Bann. Strukturwandel der außergewöhnlichen Art, der Beachtung bei Fachleuten aus aller Welt findet und Wasserliebhabern mitten in der Großstadt ein Refugium bietet.

Tauchen Sie ein in die Jahrhunderte alte Geschichte dieses Areals und lauschen Sie dem aktuellen Seegeflüster von kundigen Stadtführer unterhaltsam für Sie aufbereitet. Ein kurzweiliger Spaziergang entlang des Seeufers.

In Kooperation mit


Start

Hörder Burg, Hörder Burgstraße, 44263 Dortmund, am Hafen

Dauer

wahlweise 1 Stunde oder 1 ½ Stunden

Termine

täglich 

Teilnehmerzahl

10 Personen pro Gruppe, mehrere Gruppen möglich

Preis

auf Anfrage

Anfrage   

zu Fuß Herzblutfaktor schwarzgelb
           Stadtspaziergang auf den Spuren des BVB

  • für Rollstuhlfahrer*innen
  • für Menschen mit kognitiven Beeinträchtigungen

 


Fußballhauptstadt Dortmund – das gilt nicht erst seit der Deutschen Meisterschaft 2011und 2012. Diese Titel krönten zwei Saisons, in denen die Leistungen der jungen Mannschaft und ihres Trainers nicht nur die eingeschworenen Fans des BVB sondern die gesamte Fußballnation begeisterten. Fußball spielte in Dortmund schon immer eine bedeutende Rolle und nicht immer ging es dabei um schwarz-gelbe Leidenschaft.

Wenn Sie mehr über den Fußball in Dortmund, über die Highlights in der Geschichte des BVB erfahren möchten, folgen Sie mit uns seinen Spuren, auf Wunsch bis zum Signal Iduna Park, dem schönsten Fussballstadion der Welt: Bei diesem Spaziergang entlang des „BVB Walk of Fame“ sind Sie genau richtig.

Dauer

1 ½ Stunden 

Teilnehmerzahl

10 Personen pro Gruppe, mehrere Gruppen möglich

Termine

täglich vor allem auch an Heimspieltagen 

Preis

auf Anfrage

 Auf Wunsch kann eine Stadiontour zugebucht werden
(geht nicht an Heimspieltagen)

Anfrage      

zu Fuß Von Hexen, Verrätern und
       kulinarischen Traditionen

  • für Menschen mit Gehbehinderung und Rollstuhlfahrer*innen
  • für Menschen mit kognitiven Beeinträchtigungen


Tauchen Sie ein in die mittelalterliche Geschichte Dortmunds und erfahren Sie, mit welchen „Taten“, Korte Enne, Mümmel Elsken oder Agnes von der Vierbecke ihren Platz in den Analen der Stadt gefunden haben.

Lassen Sie sich von kundigen Stadtführern im historischen Gewand entführen in vergangene Zeiten, als Dortmund noch Throtmanni hieß, die Stadtmauern sicheren Schutz vor Angreifen boten und Pfefferpotthast zum ersten Mal auftauchte. Ein unterhaltsamer Spaziergang durch die Innenstadt auf den Spuren einer vergangenen Epoche.

Termine

täglich

Dauer

1 Stunde

Teilnehmerzahl

10 Personen pro Gruppe, mehrere Gruppen möglich

Termine

täglich 

Preis

auf Anfrage

Sonstiges

Pfefferpotthast-Essen zusätzlich buchbar, Preis auf Anfrage

Anfrage   

Gerne passen wir unsere Touren Ihren individuellen Bedürfnissen an oder stellen gemeinsam mit Ihnen Ihre Wunschtour zusammen. Fragen Sie uns.

Wir sind gerne für Sie da:

telefonisch: 0231-39562970

per Mail: regener@meineHeimat.ruhr